Stressmelder

Stress mit euren Vermieter*innen?

Ihr befindet euch mit diesen in Auseinandersetzungen, beispielsweise über die Miete, die Kaution, Schimmel an den Wänden, Eingriffe in die Privatsphäre oder ihr erhaltet Rausschmiss-Drohungen? Kurz, ihr erlebt so allerhand Ärgerliches, Einschränkendes wie Einschüchterndes in eurem alltäglichen Wohnumfeld?

www.stressmelder.tk – Ihr seid mit diesen Problemen nicht alleine!

Damit aber auch andere von eurer Situation erfahren und ihr euch ggf. austauschen könnt, laden wir euch ein, auf dem Forum www.stressmelder.tk eure Erfahrungen zu veröffentlichen.

Mit der Plattform Stressmelder wollen wir mehr als nur die Zustände rund um Marburgs Wohnungen dokumentieren – wir wollen ermöglichen, dass wir die damit verbundenen Auseinandersetzungen zukünftig nicht mehr alleine führen müssen – angefangen mit der Veröffentlichung von Problemen bis hin zum Verhindern von Zwangsräumungen wollen wir zusammen für ein bedürfnisgerechtes Wohnen kämpfen.

PS: In dringenden Fällen, in denen ihr schnelle Unterstützung braucht (z.B. sofortige Kündigung) meldet euch direkt bei uns unter: raumklinik-stressmelder@riseup.net und wir schauen gemeinsam, was wir tun können!

Advertisements

3 Antworten zu Stressmelder

  1. lieberanonym schreibt:

    Hier ein kleiner Erfahrungsbericht: Abraten kann ich von Wohnungen des Ehepaares K., bspw. im Wehrdaer Weg 46 – Abgesehen von der teuren Vermittlung über das Maklerbüro Stöter-Tillmann verweist dieser selbstverständlich nicht auf die anstrengenden VermieterInnen. Diese verschaffen sich nicht nur gerne mal Zugang zur Wohnung und stehen auf einmal morgens vor dem eigenen Bett, sondern haben zu meiner Zeit dort (vor knapp 2 Jahren) die Zimmer einzeln vermietet – heißt, die haben als mein damaliger Mitbewohner auszog einfach mal die erst beste Person dort einziehen lassen ohne Rücksicht, ob ich diese kenne bzw. meine Küche mit ihr teilen mag..Das es übrigens im Haus Mäuse gibt, hat mir weder der Makler, welcher 10-12 Menschen gleichzeitig durch die Wohnugn führte und so hohen Druck erzeugte, nun schnell zuzugreifen, noch die VermieterInnen vor Einzug und Vertragsunterzeichnung gesagt und das obwohl ich im Keller Gift und Fallen fand, sie also davon wussten, was wiederum geleugnet wurde.
    Außerdem habe ich mein Zimmer in dreckigem Zustand beziehen müssen und erst noch den Müll vom Vormieter/der Vormieterin wegbringen. Da ich schon 3 Tage vor dem Bezug der Wohnung (welche leerstand) in Marburg wegen einem wichtigen Termin übernachten musste, dachte ich eigentlich das sei kein Problem. Für die Rausgabe des Schlüssels sollte ich dann 50€ bezahlen, da Frau Küster meinte, das Mietverhältnis beginne erst 3 Tage später und ein Hotel sei teurer. Toller Start war das…Als ich dann endlich auszog und das Zimmer sauber hinterlassen habe, verweigerte man mir die Rückzahlung der Kaution. Einen Streit um selbige habe ich entnervt leider nicht mehr geführt. Das würde ich heute hoffentlich anders machen und mir Unterstützung besorgen!

  2. Anonym schreibt:

    Als bei uns die Temperaturregelung der Dusche nicht funktionierte – das Wasser kam mal eiskalt, dann aus heiterem Himmel brühend heiß aus der Brause, meistens aber kalt, spätestens nach drei Minuten – verzögerte der Vermieter absichtlich eine problemlösungsorientierte Reparatur um insgesamt acht Monate! Während dieser Zeit, in der wir immer wieder mit Mietminderung drohten bzw. auch durchsetzten, schickte er einen eher unbedarften Hausmeister, der bspw. die Mischarmaturen austauschte. Ein anderes Mal, die Temperatur war immer noch nicht regelbar und unsere Dusche inzwischen seit einem halben Jahr unbenutzbar (wir duschten bei Nachbarn), brachte der Hausmeister eine neue Brause. Die war schön, aber mit Sicherheit wesentlich billiger als ein neuer elektrischer Durchlauferhitzer, den wir gebraucht hätten und vor dessen Anschaffung der Vermieter sich drückte. Nach weiteren Drohungen mit Mietminderung schickte er nach 8 Monaten endlich einen Installateur, der einen elektrischen Durchlauferhitzer anbrachte.
    Die Mietminderungen, die wir wegen des Fehlens einer Dusche durchgesetzt haben (wir orientierten uns dabei an den Mietminderungstabellen im Internet, in denen auch die entsprechenden Urteile, die den Mieter_innen Recht gaben, angefügt sind), zog er uns übrigens letzten Endes von den Nebenkosten, die wir zurückbekommen würden, ab. So als hätten wir nicht die Miete, sondern die Nebenkosten gemindert! Der Widerspruch dagegen läuft und wir holen uns unser Geld zurück!

  3. Anonym schreibt:

    Unser Wohnhaus im Wehrdaer Weg ist zum 01. Februar 2014 an die Eheleute K. übergegangen. Wir wussten immer, dass wir von der Gentrifizierung der Nordstadt betroffen sein werden, wie so viele Geschäfte und WGs vor uns. Jetzt ist es nun soweit. Schon vor Übertragung der Liegenschaft im Grundbuch ist Frau K. immer wieder aufgetaucht und hat viele Fragen gestellt.
    Unsere geschätzte Hausmeisterin, die seit über sieben Jahren ihren Handwerksbetrieb unten im Haus führt, sollte dann zum 1. Februar ausziehen (Schriftliche Mitteilung vom 17. Januar!). Wir haben gemeinsam mit der Hausgemeinschaft eine Stellungnahme zum Umgang der Vermieter mit der Hausmeisterin abgegeben.
    Gestern, am 19.02.2014 haben fünf Bewohner eine Kündigung zum 01.03.2014 erhalten. Der Rest hat unbefristete Mietverträge, hier werden die neuen Eigentümer wohl noch kreativ werden.
    Wir sind zum Mieterschutzbund gegangen und haben uns informiert. Es gibt keine rechtliche Grundlage, auf der man uns rausschmeißen könnte, aber wir wissen, dass es unangenehm wird. Frau K. hat versucht, sich mit einem Schraubenzieher zugang zu den Geschäftsräumen der Hausmeisterin zu verschaffen. Seitdem schließen wir unsere Zimmer ab, wenn wir die Wohnung verlassen. Wir fühlen uns in unseren eigenen vier Wänden nicht mehr sicher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s